BTC ist für Banken was YouTube für das Fernsehen ist

Eine starke Aussage, die aber vom Liebling der Krypto-Community, Michael Saylor, stammt. Bitcoin, als digitales Buchhaltungssystem, macht es möglich, unser Geld zu besitzen und zu nutzen, ohne Mittelsmänner und Dritte oder gar deren Erlaubnis. Und der Defi, der im Bitcoin-Netzwerk bereits existiert, bietet eine breite Palette von Bankdienstleistungen.

Trotzdem ist das Verschwinden der Banken und Finanzdienstleister sehr unwahrscheinlich. Das Bankwesen, als Industrie existiert seit mehr als tausend Jahren, weil es eine signifikante Nachfrage der Menschheit gibt. Viele Menschen wollen sich nicht um ihre eigenen Finanzen oder deren Verwahrung kümmern. Sie wollen einfach jemanden bezahlen, der die Arbeit für Sie macht.